Israel: Politische Manovriermasse Holocaust

Benjamin Netanjahu „Palästinenser stifteten Hitler zu Juden-Massenmord an“

Vor seinem Berlin-Besuch sorgt Israels Regierungschef Netanjahu mit seiner Holocaust-Wertung für einen Eklat. Die israelische Opposition ist entsetzt, die Bundesregierung widerspricht. …

PM Netanyahu’s Speech at the 37th Zionist Congress

And this attack and other attacks on the Jewish community in 1920, 1921, 1929, were instigated by a call of the Mufti of Jerusalem Haj Amin al-Husseini, who was later sought for war crimes in the Nuremberg trials because he had a central role in fomenting the final solution. He flew to Berlin. Hitler didn’t want to exterminate the Jews at the time, he wanted to expel the Jews.

Zitat von Regierungssprecher Steffen Seibert:

Ich kann für die Bundesregierung sagen, dass wir Deutsche insgesamt die Entstehungsgeschichte des mörderischen Rassenwahns der Nationalsozialisten, der in den Zivilisationsbruch der Shoah führte, sehr genau kennen. (…) Ich sehe keinen Grund, dass wir unser Geschichtsbild in irgendeiner Weise ändern. Wir wissen um die ureigene deutsche Verantwortung an diesen Menschheitsverbrechen.

Die Juden-Aussiedelungsprogramme der Nazis bis 1941 sind einerseits ein absolutes Tabuthema im Westen. Sie scheiterten letztendlich am Widerstand der Siegermächte. Ihre Existenz kratzt außerdem am Dogma der „von Anfang an feststehenden Endlösung“  und andererseits hat die Erwähnung dieser Programme das Potential ein seit 1945 im Dämmerschlaf schlummerndes Monster zu wecken. Lenni Brenner

Netanjahu sagt die Wahrheit – auch wenn es nur die halbe ist

Uri Avnery: Adolf, Amin und Bibi


 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s